Modische Thermounterwäsche für den Winter

Bei klirrend kalten Temperaturen fallen schnell alle Vorurteile und Bedenken, mit welcher Unterbekleidung wir am besten durch den Winter kommen. Thermounterwäsche erscheint hier als das Nonplusultra, trotz der gängigen Meinung, das sei eher etwas für ältere Menschen. Und wenn schon, na und? Davon abgesehen, dass dieses Vorurteil längst widerlegt ist, fragen sich frierende Menschen, wen das interessiert, wenn sie bibbernd an der Bushaltestelle stehen. Die Unterwäsche sieht niemand, das Bibbern sehen alle.

Thermounterwäsche und ihre Vorzüge

Schiesser Thermo T-Shirt

Schiesser Thermo T-Shirt


Immer noch wird Thermounterwäsche (oder Funktionsunterwäsche) entweder mit alten Menschen oder aber – immerhin aufwertend – mit Sportlern, Bergsteigern oder Skifahrern in Verbindung gebracht. Doch hinter all diesen Zuordnungen steckt trotzdem das Gerücht, Thermounterwäsche sei langweilig und wenig reizvoll, vorzeigbar schon gar nicht. Wer in einer Partnerschaft lebt oder diese gerade anstrebt, solle sich daher vor Thermounterwäsche hüten, wenn es drauf ankommt. Das traf in früheren Jahren sogar vielfach zu, aber die Hersteller haben dazugelernt.

Während noch vor wenigen Jahren als Thermounterwäsche entweder undefinierbares Grau-Blau oder puritanisches Weiß, dabei stets Baumwolle angeboten wurde, ist aktuelle Thermounterwäsche der Jahre 2012/2013 ansehnlich und schick, vor allem hat sie Farben bekommen.

Merinowolle wird kaum noch eingesetzt, stattdessen verwenden die Hersteller Mikrofaser mit ihren ausgezeichneten thermischen Eigenschaften und bieten neben höchstem Tragekomfort auch modisches Design an. Wobei die Merinowolle als Thermoschutz immer noch erstklassige Eigenschaften ausweist. Wer möchte darf auch dort zugreifen.

Dabei bleibt die Unterwäsche ein Must Have für Bergsteiger, Skifahrer, Läufer und – ja, natürlich – auch für ältere Menschen, aber ebenso ist sie ein Must Have, liebe Eltern, für im Schnee herumtollende Kinder. Winterfreizeitsportler, Spaziergänger und Bus-Ansteher sollten ebenfalls nicht auf Thermounterwäsche verzichten.

Modische Varianten von Thermounterwäsche

Damen müssen längst nicht mehr auf Fashion-Trends bei Thermounterwäsche verzichten, denn zartes Grün oder Rosa bis Flieder als Pastellfarbe werden gern angeboten und getragen. Trendige Schnitte und verspielte Blumenmuster ergänzen den Auftritt in warmer und dabei todschicker Unterbekleidung. Beispielsweise die Thermounterwäsche von der Marke Schiesser. Hier finden sich tolle Thermo T-Shirts, Langarmshirts und Hosen. Natürlich gibt es aber auch andere Unterwäsche bei Schiesser. Unser Tipp: Für den Schiesser Newsletter anmelden und einen 10% Gutschein abstauben.

Lässige Typen wählen Thermounterhemden mit kurzen Armen, die als Shirt zu tragen sind, kuschelige Menschen bevorzugen freilich gerade bei Thermounterwäsche den Langarm. Dasselbe gilt für Thermounterhosen, diese fallen sogar überwiegend lang aus, gerade bei Aktivitäten im Schnee. Kurze Thermounterhosen machen nicht wirklich Sinn.

Wichtig ist beim Kauf, dass Hemden möglichst lang ausfallen und auch bei starken Bewegungen immer noch die Nieren bedecken, zudem soll Thermounterwäsche so bequem sein, dass sie nirgendwo zwickt, immer noch eine gewisse Luftzirkulation erlaubt und natürlich den Schweiß absorbiert. Übrigens ein Wort an die Herren der Schöpfung: Auch Thermounterwäsche für Männer kann ausnehmend sexy und anziehend auf die Frauen wirken.

Thermounterwäsche für den Sport

Hyperwarm von Nike

Hyperwarm von Nike

Besonders Sportler profitieren von hochwertigen Thermosachen. Tights und Kompressionshemden eignen sich besonders zum Joggen oder beim Wandern in den Bergen. Vorteil der Thermounterwäsche – es genügt oft ein Fleecepulli oder eine gute Sportjacke oben drüber, um ausreichend geschützt zu sein. Ein dicker Zwiebellook wird dabei überflüssig.

Modische und qualitativ hochwertige Thermosportsachen gibt es zum Beispiel von Nike. Die neue Hyperwarm Kollektion verspricht ein Maximum an Kälteschutz bei optimaler Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit.

Funktionsunterwäsche im Test

Es gibt einige Tests zu Funktionsunterwäsche von verschiedenen Marken und in verschiedenen Preisklassen. Leider hat sich gezeigt, dass allzu billige Thermounterwäsche oft versagt. Es mangelt an Sitzkomfort, Kälteschutz, Schweißabtransport usw. Auch wenn die meisten Produkte mittlerweile gute Merkmal aufweisen, macht es trotzdem Sinn sich über die angebotenen Thermo-Hosen und Shirts zu informieren.

Auf testberichte.de ist beispielsweise zu sehen, dass bekannte Marken wie Falke, Odlo, Woolpower oder Vaude sehr gut abschneiden.

Funktionsunterwäsche online günstig kaufen

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *